Zeitzeugen berichten vom Kriegsbeginn
Willi Möller erzählt „...Ich kann nicht verhehlen, dass ich manchmal tagsüber am Schreibtisch eingeschlafen bin...“ weiter:
Gerhard Henking erzählt „...Und wenn Fliegeralarm war, dann mussten diese Bunker von uns aufgesucht werden,...“ weiter:
Ilse Gieseking erzählt „...Als der Krieg ausbrach, wusste ich, was die Abteilung „ES“ – Ernährungssicherung – zu bedeuten hatte...“ weiter:
Werner Godehart erzählt „...„Ludwig, sofort nach Hause kommen, Werner ist eingezogen!“ Was für meinen Vater natürlich völlig unverständlich war, weil ich ja gerade vierzehneinhalb war...“ weiter: